Für Grossansicht bitte klicken.
Die Aroniapflanze
  
Der Strauch
Aronia melanocarpa oder schwarze Apfelbeere wächst als Strauch. In jungen Jahren ist der Strauch kompakt und geschlossen, mit der Zeit gewinnt er an Umfang und Höhe. Auf wüchsigen Böden kann er bis zu 3m erreichen. In Ertragsanlagen sollte die Höhe bei 2m bis 2.5m begrenzt werden um die Ernte zu erleichtern.

Die Wurzeln
Das Wurzelsystem ist sehr gut entwickelt und kann sich den Bodenverhältnisen anpassen. Auf schlechten Böden oder trockenen Standorten wird ein sehr starkes Wurzelwerk ausgebildet.

Triebe und Blätter
Einjährige Triebe sind in der Regel nicht verzweigt. Im Juni bilden sich an den Blattachsen die Blatt- und Blütenknospen. Im Herbst verfärben sich die Blätter von dunkelgrün zu purpurrot.

Blüten
Aronia blüht in der zweiten Maihälfte. Die Blütezeit erstreckt sich auf 10 bis 15 Tage. Durch die ungleiche Entwicklung der Blüten sind Frostschäden eher selten. Bei optimalen Bedingungen für bestäubende Insekten, werden 80-90% der Blüten befruchtet. Bei ungünstiger, regnerischer Witterung kommt es zur Selbstbefruchtung und die Anzahl der angesetzten Früchten reduziert sich auf 40-60%. Die weissen Blüten bilden sogenannte Schirmdolden. Aronia sind eine gute Nahrungsquelle für Bienen, in einer Zeit in der die meisten anderen Obstarten bereits abgeblüht sind. Die Zeit der Fruchtentwicklung beträgt ca. 90 Tage.

Beeren
Zu Anfang sind die Beeren grün, mit weisslichen, flaumigen Härchen bedeckt. Während des Wachstums verlieren sie diesen Belag und ab Mitte Juli beginnt eine rasche Gewichtszunahme und Verfärbung . Im August werden die Früchte schwarz mit einer blauen wachsartigen Beschichtung. Bei der Ernte hat die Frucht einen Durchmesser von ca. 10mm und ein Gewicht von ca. 1gr.